Broistedter Judoka erkämpfen Mannschaftsmeistertitel

Pfeile-Nachwuchs siegreich im Bezirk

Meine. Im Nordkreis des Bezirks Braunschweig fand die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft der unter 10-Jährigen (Jahrgänge 2010, 2009, 2008) statt. Die Zahl der gemeldeten Mannschaften war mit insgesamt fünf vertretenen Vereinen, in Anbetracht der Größe des Bezirks, der sich vom Harz bis zur Heide erstreckt, verhältnismäßig gering. „Viele Vereine haben nicht die Dichte an qualitativ guten Kämpferinnen und Kämpfern bzw. haben sich nicht rechtzeitig um vereinsübergreifende Kampfgemeinschaften bemüht“, erklärt Jens Wiegand, Leiter der Judosparte. Die Pfeile waren nicht auf Fremdkämpfer angewiesen -  ihre Gegner vom TV Jahn Wolfsburg, Braunschweiger Judo Club, MTV Isenbüttel und TSV Meine, teilweise schon. Die gemischtgeschlechtlichen Mannschaften bestehen aus mindestens sechs Judoka, die in sechs verschiedenen Gewichtsklassen eingeteilt sind. Der Wettkampfmodus ist bei dieser Anzahl an Mannschaften „jeder gegen jeden“. Die kampferprobten Broistedter beeindruckten gleich in ihrer ersten Begegnung ihre Konkurrenz. Mit einem klaren 5:1 zeigten die Pfeile der gastgebenden Mannschaft des TSV Meine die Grenzen auf. Gegen den Mitfavoriten vom Braunschweiger Judo Club folgte ebenfalls ein souveränes 5:1. Anschließend wurde der MTV Isenbüttel mit 3:2 besiegt. Die letzte Begegnung sollte schließlich die Meisterschaft entscheiden. Broistedt traf auf den TV Jahn Wolfsburg, die Isenbüttel und Meine ebenfalls besiegten und nur gegen Braunschweig einen Punkt abgeben mussten. Die hochmotivierten Broistedter Nachwuchskämpferinnen und -kämpfer dominierten aber auch in dieser Begegnung ihre Gegner, siegten mit 4:1 und sicherten sich damit den Bezirksmannschaftstitel. Als Ehrengaben gab es einen Pokal für die Mannschaft sowie Medaillen und Urkunden für die Athleten. „Die im Training geübten Techniken haben die Kinder im Wettkampf hervorragend umgesetzt“, schwärmt Stefan Herz, Trainer der Wettkampfgruppe, „der große Teamgeist und der unbändige Siegeshunger, waren heute auch wieder einmal mitentscheidend.“

„Dass zusätzlich zu den vielen Bezirksmeistertiteln im Einzel nun auch der Titel im Mannschaftswettbewerb hinzukommt, zeigt, dass wir einerseits viele gut ausgebildete Einzelkämpfer haben und andererseits auch in der Breite hervorragend aufgestellt sind“, resümieren die Trainer den Erfolg. Dieser Titel gibt großartige Perspektiven für die zukünftige Entwicklung der Judosparte des Pfeil Broistedt, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert.

Judoka

 

Gold für Böhm und Langer

Weitere Bezirksmeistertitel für Broistedter Judoka

Nachdem sich zu Beginn des Jahres der Judonachwuchs des FC Pfeil Broistedt bereits fünf Bezirkseinzelmeistertitel in der Altersklasse U10 (Jahrgänge 2008 – 2010) erkämpfen konnte, sicherten sich Justin Böhm und Malte Langer in der U15 (Jahrgänge 2003 – 2005) zwei weitere Titel. Justin Böhm, der sich seit Anfang des Jahres technisch sehr verbessern konnte, setzte sich souverän in der Gewichtsklasse bis 66 kg durch. Bereits zum fünften Mal in Folge erkämpfte sich Malte Langer den Bezirksmeistertitel, dieses Jahr in der Gewichtsklasse bis 37 kg. „Mein Ziel ist die Verteidigung des Landesmeistertitels“, blickt Malte, Kaderathlet des niedersächsischen Judobundes, voraus. Beide haben sich für die bevorstehende Landesmeisterschaft in Nordhorn qualifiziert. Ebenfalls dafür qualifiziert hat sich Lizanne Toben, die sich durch technische Finesse und Willensstärke einen sehr guten zweiten Platz, in der Gewichtsklasse bis 52 kg erkämpfen konnte. Amina Zaoui komplettiert mit einem dritten Platz bis 57 kg, in ihrem ersten Jahr in der neuen Altersklasse, das wiedermal sehr gute Gesamtergebnis.

Fotos: Lizanne Toben / Malte Langer, Trainer Jens Wiegand, Justin Böhm

 

Lizanne Toben Malte Langer, Trainer Jens Wiegand, Justin Böhm

 

Judo-Mädchen dominieren ihre Konkurrenz

5 Bezirksmeistertitel für Broistedter Judoka

Die diesjährige Wettkampfsaison startete für den Judo-Nachwuchs in der Region Braunschweig direkt mit der Bezirksmeisterschaft der U10 (Jahrgänge 2008 und 2009). Ausrichter war in diesem Jahr der Braunschweiger Judo Club und 186 Judoka aus 22 Vereinen folgten dem Ruf. Der Pfeil Broistedt bot, nach dem gastgebenden Verein und dem TV Jahn Wolfsburg, das drittgrößte Kämpferaufgebot. Besonders hervorzuheben ist dabei das grandiose abschneiden der Mädchen. Diese dominierten nahezu ihre Gegnerinnen aus den anderen Vereinen und sicherten sich gleich vier von acht möglichen Titeln. Den Titel der Bezirksmeisterin erkämpften sich in ihren jeweiligen Gewichtsklassen: Vivien Graune, Julie Grunert, Alina Krassmann, und Lara Pomowski. Zudem holten sich Merle Blasey und Michaela Konietzko die Vizemeisterschaft. Chiara Serrau wurde in ihrer Gewichtsklasse dritte. „Leider blieb es nicht aus, dass unsere Kinder teilweise auch gegeneinander kämpfen mussten“, bedauert Stefan Herz, Trainier im Pfeil Broistedt, „sonst wären wohl noch ein bis zwei Titel mehr möglich gewesen.“ Auch bei dem männlichen Nachwuchs gab es Grund zum Jubeln – Jonah Hurek erkämpfte sich ebenfalls den Bezirksmeistertitel vor seinem Vereinskameraden Mohamed Zaoui, die ihren Kontrahenten vom Braunschweiger JC und dem SV Dannenbüttel keine Chance ließen. Florian Kellermann holte sich ebenfalls die Vizemeisterschaft und Jan Obendorfer, bei seiner ersten großen Meisterschaft, den dritten Platz. Damit konnte der Broistedter Nachwuchs nahtlos an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen und blickt selbstbewusst den bevorstehenden Wettkämpfen entgegen.

 

Judo U10

Bezirksmeister 2017

 

Broistedt im Januar 2017

Firma Hoffmann Maschinen- und Gerätebau GmbH finanziert Erweiterung der Mattenfläche 

Aufgrund stetig wachsender Mitgliederzahlen wurde es zu bestimmten Trainingszeiten eng auf der Mattenfläche der Judoka des FC Pfeil Broistedts. Die stetig wachsende Kindergruppe sowie auch die Jugendlichen und Erwachsenen benötigen für ihr Training eine größere Mattenfläche. Mit der ortsansässigen Firma Hoffmann Maschinen- und Gerätebau GmbH fand die Sparte einen großzügigen Geldgeber, der mit einer Summe von 2.500 Euro den Großteil der Kosten übernahm. Die Mattenfläche konnte von 50 m² auf 100 m² verdoppelt werden und bietet nun genug Raum für eine abwechslungsreiche Trainingsgestaltung. Bei einer Spartengröße von über 50 aktiven Judoka, war dies ein notwendiger Schritt.

 

Auch in diesem Jahr werden die erfolgreichen Broistedter Judoka auf zahlreichen Turnieren und Meisterschaften antreten und versuchen, an die grandiosen Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen. „Seit dem 2. Januar bereiten wir uns bereits auf die neue Wettkampfsaison vor, die vergrößerte Mattenfläche verbessert unsere Trainingsbedingungen enorm“, erklärt Jens Wiegand, Leiter der Judosparte, „wir sind sehr dankbar, für die zukunftsweisende Spende und hoffen, dass auch in diesem Jahr viele neue Kinder, Jugendliche und Erwachsene sich auf unseren Matten vom Judosport faszinieren lassen.“ „HOFFMANN bildet aus!“ und das nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern verbessert auch die Aus- und Weiterbildung der Nachwuchsjudoka des FC Pfeil Broistedts.  

 

Jugend Judo

Kinder Judo

 

Einbeck, 16. Oktober 2016
Judoka beweisen sich auch im Altbezirk Hildesheim

Erstmalig gingen Broistedter Judoka beim traditionsreichen Eulenpokal in Einbeck an den Start. Bei der 38. Auflage dieser Veranstaltung, hat die Broistedter Delegation bei ihrer Premiere nur hauchdünn den Wanderpokal für die beste Mannschaft verpasst. Der zweite Platz in der Mannschaftswertung ist dabei mehr als nur ein Achtungserfolg! Die Pfeile mussten sich lediglich Judo in Holle geschlagen geben, verwiesen aber u.a. Vereine aus Hildesheim, Goslar, Diekholzen, Minden oder auch Göttingen auf die weiteren Plätze. Grundlage dafür waren natürlich die wiedermal hervorragenden Einzelplatzierungen unserer Judoka.

 

1. Plätze in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen erkämpften sich:

Vivien Graune, Lara Pomowski, Amina Zaoui, Florian Kellermann und Malte Langer

2. Plätze erkämpften sich:

 Alina Krassmann, Michaela Konietzko und Mathias Konietzko

3. Plätze sicherten sich:

Chiara Serrau und Philippe Dubois

5. Platz ging an:

Merle Blasey

 

Michaela Konietzko wurde zudem für ihren wunderschönen Ippon, mit dem Technikerpreis der weiblichen U10 ausgezeichnet. Der Veranstalter war auch sehr darüber erfreut, dass Kilian Toben das Turnier als Kampfrichter unterstützt hat. Sein erstes Turnier als lizensierter Kreiskampfrichter hat er dabei souverän gemeistert.

 

Bremen, 2. Otkober 2016
Treppchenplatzierung bei Norddeutschereinzelmeisterschaft

Mit den Norddeutschen Meisterschaften fand die Einzelsaison U15-Judoka am ersten Oktoberwochenende ihren Abschluss. Hier galt es für Malte Langer, als amtierender niedersächsischer Landesmeister sowie für die die drei weiteren qualifizierten Judoka aus Osnabrück und Braunschweig, sich in den Begegnungen gegen Kämpfer aus den Landesverbänden Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen in Szene zu setzen und einen Platz auf dem Podest zu erkämpfen. Nach guter Setzposition startete Malte mit einem Freilos ins Turnier. Seinen ersten Kampf im Leichtgewicht der Jungen (bis 34 Kilogramm) gegen Luc Weigel vom Bramsfelder SV konnte Malte souverän für sich entscheiden. Im Halbfinale verlor Malte durch eine Unachtsamkeit im Boden, gegen den späteren Norddeutschen Meister Andre Loboda aus Hamburg. Im kleinen Finale um Platz drei, siegte Malte wiederum sehenswert durch einen Armhebel, gegen seinen Kontrahenten, Tjello Urban (JG Sachsenwald). Nach diversen Wettkampf- und Turniersiegen, Bezirksmeistertitel und Landesmeistertitel, war das ein würdiger Abschluss für das sensationell erfolgreiche erste Jahr in Maltes neuer Altersklasse der U15. Malte ist für die Nachwuchskämpfer des Pfeil Broistedts ein Vorbild und Beispiel dafür, welche Erfolge man durch Trainingsfleiß, Willen und Talent erreichen kann.

Herzlichen Glückwunsch, Malte!

 

Salzgitter, 27. und 28. August 2016
Mit 61 Jahren das erste Judo-Turnier

Der TSV Ohlendorf lud am letzten Augustwochenende zum 1. Fischreiher-Turnier in die Amselstieghalle nach Salzgitter-Lebenstedt. Sämtliche Altersklassen (U9, U12, U15, U18, Männer/Frauen) sollten an diesen Tagen kämpfen. Bis auf die U18 und die Frauen, traten auch Broistedter Judoka in den übrigen Klassen an. Auch Kämpfer unserer seit Beginn des Jahres existierenden Erwachsenengruppe hatten den großen Wunsch, das Bedürfnis und auch den Mut sich mit den erfahrenen und meist deutlich jüngeren Kontrahenten aus den anderen Vereinen zu messen. Ihre Gelbgurtprüfung haben die „Oldies“ vor den Sommerferien bestanden und somit technische Grundlagen erworben. Jedoch ohne jegliche Kampferfahrung stellten sie sich ihren Gegnern.

Amine Zaoui startete in der Gewichtsklasse – 81 kg. Amine zwang sogar einen Gegner in die Knie und konnte durch einen Haltengriff den Kampf für sich entscheiden. Vom Publikum wurde er dafür euphorisch gefeiert. Die beiden nächsten Kämpfe verlor er leider durch Hansokumake (Disqualifikation), weil er seinen Gegnern versehentlich ans Bein griff. Dies ist sicherlich der mangelnden Wettkampferfahrung geschuldet.

Sergej Huber wurde in der Gewichtsklasse – 90 kg eingewogen. Mit 61 Jahren war Sergej der älteste Starter an diesem Wochenende. Wie Amine konnte auch er sich einen Sieg erkämpfen. Eine sensationelle Leistung, für die er nicht nur von seinen Gegnern große Anerkennung erfuhr. Aber auch Sergej sagte nach dem Turnier, dass das heute erst der Start seiner Wettkampfkarriere war.

Dirk Asche hatte in der Gewichtsklasse – 100 kg die stärksten Gegner in seiner Gruppe. So musste er u.a. gegen einen Landesligakämpfer aus Braunschweig und einen Bundesligakämpfer aus Holle antreten. Aber die erfahrenen Schwarzgurte taten sich schwer gegen den hochmotivierten Broistedter. Einem weiteren Kontrahenten aus Goslar unterlag Dirk ebenfalls nur knapp.

Zusammenfassend eine mehr als respektable Leistung unserer Erwachsenen, die sich nach einem halben Jahr so wacker gegen ihre Gegner geschlagen haben. Es war für alle beteiligten eine großartige Erfahrung. Nach den Kämpfen wurden Kontakte mit anderen Vereinen geknüpft. Der Wunsch nach regelmäßigen Besuchen und gemeinsamen Trainings wurde geäußert.

Nicht zu vergessen ist die Leistung von Stefan Herz, der die Gewichtsklasse bis 60 kg der Männer dominierte. Seine Schnelligkeit, sein technisches Repertoire und die Genauigkeit und Effizienz seiner Bewegungen und Technik, beeindruckte nicht nur die Konkurrenz, sondern alle Zuschauer. Auch Stefan musste gegen Landesligakämpfer antreten, blieb jedoch völlig cool, kämpfte abwartend und strafte jeden Fehler seiner Gegner gnadenlos. Der Broistedter Nachwuchs konnte ebenfalls an die Erfolge vor der Sommerpause nahtlos anknüpfen.

 

Jungs U9

1. Plätze für Tim Kutsche, Mohamed Zaoui und Florian Kellermann

3. Platz für Yanneck  Kneip

 

Jungs U12

3. Platz für Mathias Konietzko

4. Platz für Laurin Warnecke

5. Platz für Philippe Dubois

 

Jungs U15

1. Platz für Malte Langer

 

Nicht nur die Jungs, auch die Mädchen bewiesen sich erneut gegen die Gegnerinnen aus anderen Vereinen sowie gegen die aus dem eigenen „Stall“.  Folgende Platzierungen konnten am Ende des Tages verbucht werden.

 

Mädchen U9

1. Platz für Alina Krassmann

2. Plätze für Chiara Serrau, Vivien Graune und Lara Pomowski

3. Platz für Merle Blasey

4. Platz für Michaela Konietzko

 

Mädchen U12

1. Platz für Amina Zaoui

 

Es war ein tolles Wochenende, das allen Beteiligten bestimmt noch lange in Erinnerung bleibt.

 

Isenbüttel, 25. September 2016
Geschwister Zaoui erkämpfen Bezirks- und Vizemeistertitel

Ausrichter der diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaft der männlichen und weiblichen U12 (Jahrgänge 2008-2005) war in diesem Jahr der MTV Isenbüttel. Sechs der acht startenden Broistedter gehören mit ihren gerade mal 8 Lebensjahren zu den jüngsten Teilnehmern dieser Meisterschaft. Für diese ausgewählten Knaben und Mädels galt es vor allem weitere Wettkampferfahrungen zu sammeln. Alle Broistedter Judoka bewiesen sich gegen ihre meist älteren und erfahreneren Gegner und konnten sogar einige Kämpfe für sich entscheiden.

Am Ende konnte sich Amina Zaoui sogar über den Bezirksmeistertitel freuen. Ihre drei Gegnerinnen ließ sie keine Chancen und gewann alle Kämpfe vorzeitig. Aminas kleiner Bruder Mohamed Zaoui konnte sich genau wie Vivien Graune über den Vizebezirksmeistertitel freuen.

3. Plätze erkämpften sich Chiara Serrau, Michaela Konietzko und Mathias Konietzko.

4. Plätze erkämpften sich Julie Grunert, Alina Krassmann und Jonah Hurek.

Bei einigen Kämpfen war heute das Glück nicht auf Broistedter Seite. Unsere Kinder haben sich aber sehr wacker geschlagen und Erfahrungen sammeln können, die sie in den nächsten Jahren in dieser Altersklasse sicherlich noch erfolgreicher abschneiden lassen.

 

Salzgittersee, 24. September 2016
„Betriebsausflug“  zur  Wasserskianlage am Salzgittersee

An diesem Samstagvormittag stand mal nicht wie gewohnt das Judotraining auf dem Plan. 23 Judoka, Geschwister und Eltern tauschten an diesem Tag ihre Badelatschen gegen Wasserski ein. Es war ein verregneter Morgen, aber unsere Instrukteurin, sagte uns schon zur Begrüßung, dass heute sowieso keiner trocken bleiben würde. Nachdem alle mit Neoprenanzug und Schwimmweste ausgestattet waren, erfolgten eine kurze theoretische Einführung und ein paar Trockenübungen auf dem Steg. Im Anschluss daran ging es zum „Schwimmtest“ mit einem Sprung in den noch angenehm temperierten See. Nach bestandener Überprüfung der Schwimmtauglichkeit ging es auch schon los. Skifestschnallen, in die Hocke gehen, Zugleine greifen und sich auf den See hinausziehen lassen. Klingt einfach – die Praxis forderte dann doch reihenweise Abflüge, die mit einem großen „Platsch“, dem das Einsammeln der Ski und das Zurückschwimmen an Land folgten. Aber wir als motorisch gut ausgebildete Judoka haben nach wenigen Startschwierigkeiten, diesen gut hinbekommen und uns über den See bis zur ersten Kurve ziehen lassen. Das Kurvenfahren war doch für manche bis zuletzt ein unüberwindbares Hindernis. Viele haben im Laufe der zwei Stunden aber auch das hinbekommen und teilweise auch mehrere Runden am Stück absolviert. Zuletzt sind einige dann noch von den Skiern auf das Wakeboard gewechselt. Dies erwies sich dann nochmal als eine ganz andere Herausforderung… 

Zusammenfassend kann man festhalten, das es eine absolut gelungene Aktion war. Alle beteiligten konnten Erfolgserlebnisse verbuchen und eigene Fortschritte erkennen. Wir haben viel gelacht, uns gegenseitig motiviert und angefeuert. Am Ende der Veranstaltung war der Wiederholungsbedarf bei allen sehr groß. Vielleicht geht im Sommer 2017 ein weiterer Betriebsausflug  zum Wasserskianlage am Salzgittersee.

 

Lengede, 23. September 2016
Sportlerehrung der Gemeinde Lengede  

Wie jedes Jahr lädt die Gemeinde Lengede Kinder und Jugendliche ein, die in ihren sportlichen Disziplinen, in den unterschiedlichen Vereinen aus Broistedt, Lengede, Klein Lafferde, Woltwiesche und Barbecke, besondere Leistungen erbracht haben. Insgesamt 80 Sportlerinnen und Sportler von Bogenschützen, über Turnern bis hin natürlich zu Judoka, wurden in das Bürgerhaus geladen. Nach Ansprache des Bürgermeisters, bei der er die Bedeutung des Sports und seine persönliche Begeisterung kundtat, wurden die Mannschaften und Einzelwettkämpfer zur Verleihung gerufen. Nach Verkündigung der erbrachten Leistungen, erhielt jeder Sportler eine Ehrenmedaille, eine Urkunde sowie einen Gutschein für ein Sportgeschäft.

Die Judosparte des Pfeil Broistedt konnte dieses Jahr 4 Kämpferinnen und Kämpfer melden. Geehrt wurden:

Merle Blasey (Bezirkseinzelmeisterin der weiblichen U8)

Vivien Graune (Bezirksmeisterin der weiblichen U10)

Mohamed Zaoui (Bezirksmeister der männlichen U10)

Malte Langer (Bezirksmeister der männlichen U12 sowie Sieger der Bremen Open 2015)

Im Anschluss an die Ehrungen gab es für alle noch Chicken Nuggets mit Pommes oder Salat.

 

Nienhagen, 18. September 2016
Judo-Gold bei den Landesmeisterschaften

Malte Langer triumphiert im Leichtgewicht der männlichen U15 

Erstmalig startet Malte Langer (Pfeil Broistedt) in diesem Jahr in der Altersklasse der U15 (Jahrgänge 2004-2002) und erkämpft sich auf Anhieb den Landesmeistertitel in der Gewichtsklasse bis 34 kg. Der Broistedter setzte sich in einem gut besetzten Pool mit blitzsauberen Techniken durch und zog als Poolsieger in das Halbfinale ein. Gegen Simon Kindler (SFV Europa Braunschweig) konnte Malte sich mit Juji-Gatame, einem Armhebel, vorzeitig den Einzug in das Finale sichern. Dort traf er auf Thore Meyer (Crocodiles Osnabrück). Durch eine Fußtechnik ging Malte mit  Waza-ari (halber Punkt), in Führung. Aus der darauffolgenden Haltetechnik, konnte sich der Osnabrücker nicht mehr befreien. Dadurch war klar, dass Malte Langer niedersachsenweit der beste Kämpfer seiner Gewichtsklasse ist. Damit hat sich der Broistedter für die Norddeutsche Meisterschaft in Bremen qualifiziert. Dort wird er sich in zwei Wochen mit den besten aus Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein messen und um den Titel des Norddeutschen Meisters kämpfen. Sicherlich wird Malte auch hier seinen Gegnern sein technisches Können und seinen Siegeswillen spüren lassen.

 

Hannover, 10. und 11. September 2016
Doppelgold für Malte Langer beim Garbsener Teufelturnier

Beim Garbsener Teufelturnier ging Malte Langer für den Pfeil Broistedt startend sowohl in der Altersklasse U13 als auch in der Altersklasse U15 an den Start. Jedes Mal stand Malte ganz oben auf dem Treppchen. Allein am Sonntag in der Altersklasse der U15 bis 34 kg verwies der Broistedter 15 Konkurrenten aus ganz Niedersachsen und Bremen auf die weiteren Plätze. Keiner der Kämpfe ging über die volle Zeit, da Malte seine Gegner durch Hebeltechniken vorzeitig zur Aufgabe zwang. Es war eine gelungene Generalprobe für die bevorstehende Landeseinzelmeisterschaft am kommenden Wochenende in Nienhagen.

 

Braunschweig, 04. September 2016
Nachwuchsjudoka mit toller Mannschaftsleistung 

Der SFV Europa Braunschweig lud am heutigen Tage zum Bezirksturnier für die männliche und weibliche U10 sowie zu den Bezirksmeisterschaften der m/w U15. Auch heute haben unsere kleinen Kämpferinnen und Kämpfer wieder einmal toll gekämpft, starke Gegner besiegt und viel Spaß gehabt. Leider mussten auch einige unserer Mädels gegeneinander kämpfen.

 

Am Ende gab es Goldmedaillen für: Chiara Serrau, Julie Grunert, Lara Pomowski, Tim Kutsche und Mohamed Zaoui.

Silberränge erkämpften sich: Vivien Graune, Michaela Koniezko und Alina Krassmann

Bronze gab es für: Merle Blasey und Yanneck Kneip

Aufgrund dieser hervorragenden Einzelplatzierungen konnten wir mit unserem kleinen Verein sensationell den dritten Platz in der Vereinswertung, knapp hinter dem SFV Europa Braunschwang und TV Jahn Wolfsburg, belegen. Damit verwies der Pfeil Broistedt u.a. den Braunschweiger JC und den MTV Vorsfelde auf die weiteren Plätze. Als Belohnung gab es einen schönen Pokal. Außerdem ist Malte Langer nach drei eindrucksvollen Kämpfen Bezirksmeister der männlichen U15 -34 kg geworden!

 

Besonderes Highlight war an diesem Tag, dass die Siegerehrung durch André Breitbarth durchgeführt wurde. André war dieses Jahr Teilnehmer bei den Olympischen Spielen in Rio (Brasilien).

 

19.01.2016 Pfeile schaffen für 2500 Euro Judomatten an

Der FC Pfeil Broistedt hat für seine Judoabteilung 50 neue Matten in den Vereinsfarben Blau-Gelb beschafft. Ermöglicht wurde diese Neuanschaffung vor allem durch die Kreissparkasse Peine, den Bürgerverein und den Ortsrat Broistedt. Mit den neuen Matten verbessern sich die Trainingsbedingungen noch einmal deutlich.  

Das Judo beim FC Pfeil Tradition und Erfolg hat, zeigen die jüngsten Erfolge im Verein. Vor allem Malte Langer konnte den Verein und den Kreis Peine in der Vergangenheit überregional sportlich sehr erfolgreich vertreten.  Die Judoabteilung des FC Pfeil Broistedt bietet ein abwechslungsreiches Programm für Anfänger bis Fortgeschrittene jeden Alters und freut sich immer wieder auf neue Kinder, welche sich für Judo begeistern können.  

 

Neue Judomatten!

Foto obere Reihe v.l.:

Bruno Seeberger (Schatzmeister FC Pfeil), Ullrich Jablonka (Ortsbürgermeister Broistedt), Kilian Toben (Trainer Assistent), Julian Ahl (Co-Trainer), Jens Wiegand (Leiter Judosparte), Stefan Herz (Co-Trainer), Timm Wiesemann (Kreissparkasse Peine), Erich Köchling (Bürgerverein Broistedt), Meik Köchling (1. Vorsitzender FC Pfeil)

 

20.09.2015 Teufel Turnier in Garbsen

Nachwuchs-Judoka Malte Langer hat sich beim Garbsener Teufel-Turnier, ein Landessichtungsturnier des NJVs, souverän den 1. Platz erkämpft. Herzlichen Glückwunsch Malte!

 

03.02.2015 Jahresrückblick 2014

2014 gab es viele breiten- und wettkampfsportliche Highlights in unserer Sparte. Broistedter Judoka erkämpften sich das Jahr auf verschiedensten Turnieren Siege, Platzierungen und Medaillen. Hervorzuheben sind Malte Langers Bezirksmeistertitel und Lizanne Tobens Vizebezirksmeistertitel. Aber auch der kämpferische Nachwuchs zeigte, zunächst bei der Vereinsmeisterschaft, sein Können. Unter den Augen begeisterter Eltern, Geschwister und Großeltern kämpften die Judoka in alters- und gewichtsnahen Gruppen um die begehrten Medaillen. Vereinsmeister 2014 wurden: Juli Grunert, Vivien Graune, Lizanne Toben, Paula, Cecilia Diestel, Mathias Konietzko, Malte Langer, Florian Kellermann und Timm Hinze.
Nachdem die Vereinsmeisterschaft für viele der erste richtige Wettkampf war, trafen die Broistedter beim Braunschweiger Weihnachtsturnier nun auch auf Gegner anderer Vereine. Die Bilanz war am Ende sehr erfreulich. 5 Goldmedaillen, 5 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen erkämpften sich die Broistedter. Vivien Graune, Amina Zaoui, Lizanne Toben, Florian Kellermann und Malte Langer siegten sogar in ihren Gruppen.
Malte Langer knüpfte nahtlos an die Erfolge des Vorjahres an und hat sich im Januar 2015 auf dem bundesoffenen, internationalen Croco-Cup in Osnabrück den 5. Platz erkämpft. Er war damit bester Niedersachse und sicherte sich Punkte für die NJV-Rangliste. Sein ausgesprochenes Ziel für 2015 ist es zu den 10 erfolgreichsten Kämpfern Niedersachsens zu gehören. Unterstützt wird unser Training zurzeit von Stefan Herz, einem erfolgreichen Wettkämpfer und ebenfalls Meister im Judo, dem es aus Studiumsgründen nach Salzgitter verschlagen hat.
Über das Wettkampfgeschehen hinaus fanden natürlich wieder in regelmäßigen Abständen Gürtelprüfungen statt und auch die Judo-Safari ist seit Jahren fester Bestandteil der Planung. Entsprechend der in verschiedenen Disziplinen errungenen Punkte, gab es wieder die beliebten Aufnäher für den Judogi. Vivien Graune, Lizanne Toben und Malte Langer erhielten sogar aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen den „Schwarzen Panther“. Des Weiteren waren das Sommerfest und die Weihnachtsfeier sehr schöne Gemeinschaftsaktionen, bei denen auch viele Eltern, Geschwister und Großeltern mitgefeiert haben.
Seit diesem Jahr gibt es eine neue Nachwuchsgruppe, die parallel zu den 6 bis 8-Jährigen trainiert. Etwa 8 Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren treffen sich seit den Herbstferien auf der Matte und erlernen spielerisch die ersten judospezifischen Grundelemente.
Die Ziele und Vorhaben unserer Sparte für 2015 sind wieder sehr vielfältig: Gürtelprüfungen, Eltern-Kind-Judo, Judo-Safari und Sommerfest sind schon fest im Terminplan verankert. Die Nachwuchskämpfer sollen auf verschiedenen U8 Turnieren Erfahrungen und Erfolge sammeln und Malte Langer durch Wettkampferfolge Mitglied des Nds. Nachwuchskaders werden. Das geht natürlich nur, wenn das Team weiter so gut arbeitet und sich durch die Ausbildung von Kilian Toben zum Übungsleiterassistenten weiter verstärken kann. An dieser Stelle möchte ich mich für die große Unterstützung und das vorbildliche Engagement meiner Assistenten, Hendrik Naujoks und Julian Ahl, bedanken, ohne die es nicht möglich wäre, den Trainingsbetrieb in der Qualität aufrechtzuerhalten. Vielen Dank auch an Stefan Herz für die Unterstützung bei der Förderung unserer Wettkämpfer.

 

07.01.2015 Weihnachtsturnier in Braunschweig (PAZ)

Fünfmal Gold für Broistedt

Erfolgreich waren die 13 Judokas des FC Broistedt beim Weihnachts-Turnier in Braunschweig. Denn Vivien Graune, Amina Zaoui, Lizanne Toben, Florian Kellermann und Malte Langer sicherten sich jeweils Gold, Silber erkämpften sich Ellen Grunert, Chiara Serrau, Jonah Hurek, Quentin Hesselbarth und Yanneck Kneip. Zudem gab es noch drei Bronzemedaillen. „Das ist eine sehr erfreuliche Bilanz“, erklärte Trainer Jens Wiegand. „Zumal viele überhaupt zum ersten Mal auf Gegner eines anderen Vereins getroffen sind.“

 

09.12.2014 Kampfbetonter Jahresabschluss der Judoka

Ende November fanden die Vereinsmeisterschaften der Judosparte des FC Pfeil Broistedt statt. Unter den Augen begeisterter Eltern, Geschwister und Großeltern kämpften die Judoka in alters- und gewichtsnahen Gruppen um die begehrten Medaillen. Vereinsmeister 2014 wurden: Julie Grunert, Vivien Graune, Lizanne Toben, Paula Tanke, Cecilia Diestel, Mathias Konietzko, Malte Langer, Florian Kellermann und Timm Hinze.

Am 6. Dezember traten 13 Kämpfer/innen bei dem Weihnachtsturnier in Braunschweig an. Nachdem die Vereinsmeisterschaft für viele der erste richtige Wettkampf war, trafen sie nun auch auf Gegner anderer Vereine. Die Bilanz war am Ende sehr erfreulich: 5 Goldmedaillen, 5 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen erkämpften sich die Broistedter. Vivien Graune, Amina Zaoui, Lizanne Toben, Florian Kellermann und Malte Langer siegten sogar in ihren Gruppen. Ellen Grunert, Chiara Serrau, Jonah Hurek, Quentin Hesselbarth und Yanneck Kneip erkämpften sich den zweiten Platz.

Damit endet ein erfolgreiches Jahr, in dem sich Malte Langer u.a. den Bezirksmeistertitel und Lizanne Toben den Vizebezirksmeistertitel erkämpften. Die Sparte freut sich, dass ab nächstem Jahr eine neue Nachwuchsgruppe etabliert werden kann. Etwa zehn Kinder im Alter zwischen drei und fünf Jahren treffen sich seit den Herbstferien wöchentlich auf der Matte und erlernen spielerisch die ersten judospezifischen Grundelemente. Am 15. Dezember endet der Trainingsbetrieb mit einer Weihnachtsfeier im Vereinsheim des FC Pfeil Broistedt. Das Trainerteam um Jens Wiegand ist zuversichtlich auch im nächsten Jahr an die Erfolge anzuknüpfen und noch mehr Kinder und Jugendliche für ihren Sport zu begeistern.

 

Vereinsmeisterschaften 2014

Die kleinen Judoka freuen sich über ihr erfolgreiches Abschneiden bei der Vereinsmeisterschaft.

 

22.10.2014 Judo Anfängerkurs geht an den Start!

Anfängerkurs

 

10.11.2013 Bezirksmeistertitel für Broistedter Judoka

Bei der diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaft der unter 12jährigen (BEM U12) am 10. November in Isenbüttel standen sich wieder Judoka aus zahlreichen Vereinen des Bezirks Braunschweig, der sich von Wolfsburg bis Göttingen erstreckt, gegenüber. Die Bezirksmeisterschaft ist das wichtigste Turnier dieser Altersklasse, entsprechend hoch war das technische und kämpferische Niveau der Athleten. Umso erfreulicher ist das gute Abschneiden der Broistedter Judoka. Hervorzuheben ist Eric Langes Bezirksmeistertitel, der sich souverän in seiner Gruppe durchsetzte und seine Kämpfe, jeweils nach nur wenigen Sekunden, vorzeitig gewann. Tom Linke erkämpfte sich mit starkem Willen und unglaublicher Kraftanstrengung den Vizemeistertitel in seiner Gewichtsklasse. Den Medaillensatz für Broistedt komplettiert Lizanne Toben, die sich gesundheitlich angeschlagen, dennoch ihren Gegnerinnen stellte und nach dem Bezirksmeistertitel im letzten Jahr, dieses Jahr das Turnier auf dem Bronzerang beendete. Die Judosparte des FC Pfeil Broistedts hat sich wiedermal auf dem Bezirk sehr siegeshungrig gezeigt und will auch in Zukunft auf Turnieren und Meisterschaften gewinnen. 

Eric Lange

Eric Lange (roter Gürtel) kämpft sich zum Bezirksmeistertitel!

 

11.12.2010 Bezirksmeistertitel als krönender Abschluss

Auf verschiedenen Turnieren hat der Broistedter Judoka Justin Jütte in diesem Jahr erfolgreich gekämpft und gute Platzierungen erreicht. Die wichtigste Meisterschaft in der Altersklasse U11 ist jedoch die Bezirksmeisterschaft. Hier setzte sich Justin in seiner Gewichtsklasse in allen seinen vier Kämpfen souverän durch und ließ seinen Gegnern keine Chance. Der Bezirksmeistertitel ist wahrlich der gelungene Abschluss eines starken Jahres 2010. Auf dieser Meisterschaft bewies auch Nico Dik sein technisches Können und besiegte zwei Gegner ebenfalls vorzeitig. In dem hart umkämpften Finale um den Bezirksmeistertitel stand es nach Ablauf der regulären Kampfzeit unentschieden. Es kam zum Kampfrichterentscheid, den Nicos Gegner knapp mit 2:1 Stimmen für sich entscheiden konnte. Der Vizetitel ist dennoch ein sensationelles Ergebnis. 

Der Trainer der Judosparte des FC Pfeil Broistedts, Jens Wiegand, ist mit den gezeigten Leistungen seiner beiden Kämpfer sehr zufrieden und freut sich schon auf das Jahr 2011 in dem er einige Nachwuchsjudoka an die Turniere heran führen möchte.  

Bezirksmeistertitel Bezirksmeistertitel 

Nico Dik (blau) und Justin Jütte (weiß)

Fotos: Jens Wiegand  

 

14.06.2009 Erste Medaillen und Urkunden für Broistedter Judoka

Am Sonntag den 14.06.2009 fand die Vereinsmeisterschaft der Judo-Sparte des FC Pfeil Broistedt statt. Vor den Augen der begeisterten Eltern, Großeltern und Geschwister kämpften die Judoka, nach Alter, Gewicht und Geschlecht sortiert, um die Medaillen.

Es kam zu folgenden Ergebnissen: U11 weiblich  31 kg: 1. Maike Dahlberg, 2. Hannah Schnute, 3. Janet Pissulla; -33 kg: 1. Annika Schiller, 2. Gina-Marie Mungia, 3. Mareike Basse; U11 männlich  24 kg: 1. Luis Marquitan, 2. Malte Steinhoff, 3. Alex Vilonin, 3. Dimitri Vilonin; -30 kg: 1. Philipp Finkbeiner, 2. Hendrik Steinhoff, 3. Vincent Kirchner, 3. Miguel Jampert; - 33 kg: 1. Nico Dik, 2. Sven Lerch, 3. Justin Kremer, 3. Maximilian von Einem; - 49 kg: 1. Gino Michel Jampert, 2. Niklas Grimm, 3. Jamie Thielke; U14 männlich -35 kg: 1. Daniel Funke, 2. Hendrik Naujoks.

 

Vereinsmeisterschaft in der Broistedter Sporthalle

Für alle Broistedter Judoka war die Vereinsmeisterschaft das erste Turnier in ihrer Laufbahn. Das Trainerpaar Natalie Graune und Jens Wiegand waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und freuen sich darauf im Herbst diesen Jahres mit einem Teil der Judoka auf die Bezirkseinzelmeisterschaften der U11 und U14 zu fahren.

Vereinsmeisterschaft

Foto und Bericht: Jens Wiegand

   

15.12.2008 Prüfung der Judo-Kids

Am Montag den 15.12.2008 fand im  Mehrzweckraum des Vereinsheims die erste Prüfung für unsere Judokids statt. Hierbei wurden zuerst Fallübungen und anschließend Wurftechniken nach Ansage der Trainer vor den Augen der staunenden Eltern demonstriert. Von den 13 angetretenen Kämpfern dürfen nun, nach dieser bestandener Prüfung, alle voller Stolz den weiß-gelben Gürtel tragen.

  • 2008_pruefung
  • 2008_pruefung1
  • 2008_pruefung2
  • 2008_pruefung3
  • 2008_pruefung4

Simple Image Gallery Extended

Foto: FC Pfeil Archiv / rwy  

 

22.06.2008 Aufführung in Broistedt

Judo Aufführung Judo Aufführung

Erste öffentliche Schau-Aufführung unserer kleinen Judokas auf dem Gelände der Broistedter Dorfkirche.   

Fotos: Oliver Grimm

 

12.11.2007 Das erste Judotraining!

  • 2007_training1
  • 2007_training2
  • 2007_training3
  • 2007_training4

Simple Image Gallery Extended